Telefon: 04141 407100
Tipps und Tricks wenn der Schweiß auch ohne Ü-30-Temperaturen läuft.
istockphoto/Cleardesign1
Symbolbild

Was tun, wenn der Schweiß schnell auf Hochtouren läuft? Es gibt eine ganze Menge Hilfsmittel, die von außen und innen helfen.

Im Sommer schwitzt wohl jeder etwas mehr. Manchmal braucht es aber gar keine Hitze oder sportliche Betätigung, damit der Schweiß läuft. Übermäßiges Schwitzen ohne ersichtlichen Grund wird Hyperhidrose genannt und ist oft Veranlagung. Meist sind einzelne Körperregionen wie Achseln, Hände, Füße oder Kopf betroffen, manchmal auch der ganze Körper.

Schweißvertreiber

Bestimmte Erkrankungen, zum Beispiel der Schilddrüse, oder die hormonelle Umstellung in den Wechseljahren können ebenfalls starkes Schwitzen verursachen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die lindern können:

Deodorantien sind spezielle Stoffe in Deos oder Reinigungsprodukten, die gegen geruchsbildende Bakterien auf der Haut vorgehen. Sie verhindern Schweißgeruch, aber nicht die Schweißbildung. Oft sind auch Duftstoffe enthalten, die entstandenen Schweißgeruch überdecken.
Im Gegensatz zu reinen Deos verhindern Antitranspirantien übermäßiges Schwitzen, indem sie die Schweißdrüsengänge verengen. Sie sind vor allem für eine örtlich begrenzte Hyperhidrose geeignet. Werden sie regelmäßig angewendet, bildet sich das Drüsengewebe zurück. Nach etwa 2 Jahren kann sich die Schweißproduktion regulieren. Antitranspirantien enthalten meist Aluminiumverbindungen und sind rezeptfrei in Ihrer Apotheke erhältlich. Stärker wirkende Präparate werden nach ärztlicher Vorgabe hergestellt.

Aluminiumsalze in Antitranspirantien werden immer wieder mit der Entstehung von Alzheimer-Demenz in Verbindung gebracht. Äußerlich angewendet, werden sie von gesunder Haut aber nur geringfügig aufgenommen. Nur bei frisch rasierter Haut ist Vorsicht geboten. Durch die Rasur entstehen kleine Mikroverletzungen, die eine erhöhte Aufnahme bewirken können.
Gerbstoffe werden synthetisch hergestellt oder aus Pflanzen gewonnen. Sie verschließen die Ausführungsgänge der Schweißdrüsen, indem sie sich mit Eiweißen verbinden. Dabei entsteht ein Pfropf, der mit Abschuppung der Hornzellen wieder beseitigt wird. Gerbstoffpräparate gibt es als Creme, Lotion oder Badezusatz. Sie sind meist besser verträglich als Aluminiumsalze, wirken jedoch schwächer und weniger lang. 
Wenn sich deutlich zu viele Pfunde angesammelt haben, kann eine Gewichtsabnahme helfen, die Schweißproduktion zu vermindern.
Scharf gewürzte Speisen, Alkohol und koffeinhaltige Getränke zurückhaltend konsumieren, da sie schweißtreibend wirken.
Unterwäsche und Strümpfe aus Baumwolle nehmen den Schweiß gut auf und geben ihn nach außen wieder ab. Am besten täglich wechseln. Die Schuhe sollten nach dem Tragen gut ausgelüftet und Sportschuhe nicht im Alltag getragen werden. Einkleiden nach dem Zwiebelschichtprinzip hilft, sich an die äußeren Gegebenheiten schnell anzupassen.
Stress und seelische Belastungen können das Schwitzen verstärken. Entspannungstechniken wie progressive Muskelentspannung nach Jacobson, Yoga oder autogenes Training helfen mit stressigen Situationen besser umzugehen.

Roller, Tücher, Tee …

  • Deo-Roller: Für die Anwendung unter den Achseln gibt es Deos, die Schweißgeruch vorbeugen (Deodorantien). Sie hemmen die Schweißproduktion und beugen dem Geruch vor (Antitranspirantien).
  • Deo-Spray: Deodorantien und Antitranspirantien gibt es auch als von Sprays. Ihre Wirkung hält bis zu mehrere Tage an.
  • Body-Tücher: Feuchttücher mit Antitranspirantien gibt es für die Anwendung in Gesicht, Achseln und anderen Körperstellen. Sie sind speziell für Hände oder Füße auch auf Reisen praktisch.
  • Cremes und Salben: Die Produkte mit Antitranspirantien für Hände und Füße werden dünn auf die Haut aufgetragen und am besten mit Handschuhen oder Socken über Nacht angewendet. Auch für die Achseln gibt es regulierende Cremes mit lang anhaltender Wirkung.
  • Salbeitee: Salbei (Salvia officinalis L.) ist ein altes Hausmittel gegen vermehrtes Schwitzen: Für den Tee einen Teelöffel geschnittene Blätter oder einen Filterbeutel mit 150 Milliliter kochendem Wasser übergießen. 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und über 2 bis 4 Wochen dreimal täglich eine Tasse des abgekühlten Tees trinken.
    Salbei gegen vermehrtes Schwitzen gibt es auch in Tablettenform.

Bei abnormem Schwitzen zum Arzt?

Wenn alle Mittel gegen Schwitzen nicht helfen, kann der Arzt zunächst Medikamente verschreiben. Sie blockieren die Wirkung des Nervenbotenstoffs Acetylcholin. Mundtrockenheit oder Verstopfung können als Nebenwirkungen auftreten.

Eine punktuelle Spritzenbehandlung mit dem Nervengift Botulinum kann im Bereich der Achseln angewendet werden. Die Gleichstrombehandlung, zum Beispiel für die Füße, muss über längere Zeit angewendet werden. Schließlich gibt es die Möglichkeit, mit einer Operation in den Achselhöhlen Schweißdrüsen zu entfernen. Über die Aussichten und Risiken der einzelnen Methoden kann der Arzt informieren.

Cimicifuga bei Schweißausbruch

Wenn der Körper vermehrt Schweiß produziert oder Hitzewallungen in den Wechseljahren ausbrechen, können pflanzliche Präparate mit Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa) helfen. Die Effekte zeigen sich nach drei- bis vierwöchiger Einnahme.

Paul Müller,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

51% gespart

CETIRIZIN-ratiopharm

bei Allergien 10 mg Filmtabl. 1)

Lindert die Symptome von allergischem Heuschnupfen. Auch bei chronischer Nesselsucht. Anwendung über einen längeren Zeitraum unbedenklich.

PZN 2158142

statt 8,59 2)

20 ST

4,25€

Jetzt bestellen
49% gespart

OMEP

HEXAL 20 mg magensaftresistente Hartkapseln 1)

Zur kurzzeitigen Behandlung von Refluxbeschwerden bei Erwachsenen.

PZN 10070208

statt 13,57 2)

14 ST

6,95€

Jetzt bestellen
42% gespart

LOPERAMID-ratiopharm

akut 2 mg Filmtabletten 1)

Zur Behandlung akuter Durchfälle. Ideal auf Reisen. Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren geeignet.

PZN 251191

statt 4,80 2)

10 ST

2,79€

Jetzt bestellen
32% gespart

ZOVIRAX

Lippenherpes Creme 1)

Damit Ihnen Lippenherpes nicht dazwischen kommt. Zovirax stoppt zuverlässig die Vermehrung der Herpesviren.

PZN 2799289

statt 10,15 2)

2 G (3475,00€ pro 1kg)

6,95€

Jetzt bestellen
50% gespart

PANTOPRAZOL

AL 20 mg bei Sodbr.magensaftres.Tabl. 1)

Zur kurzzeitigen Behandlung von Refluxsymptomen z. B. Sodbrennen und saures Aufstoßen.

PZN 5883671

statt 5,71 2)

14 ST

2,88€

Jetzt bestellen
35% gespart

VIVIDRIN

Azelastin 1 mg/ml Nasenspray Lösung 1)

Zur symptomatischen Behandlung von Heuschnupfen. Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren.

PZN 12910552

statt 8,48 2)

10 ML (550,00€ pro 1l)

5,50€

Jetzt bestellen
37% gespart

LIVOCAB

direkt Nasenspray 1)

Kann bei allen Allergien eingesetzt werden, bei denen Auge und Nase betroffen sind. Schnell und langanhaltend wirksam. Volle Wirkung im Akutfall, keine Prophylaxe erforderlich.

PZN 202465

statt 9,97 2)

5 ML (1250,00€ pro 1l)

6,25€

Jetzt bestellen
Unser Angebot

VITASPRINT

B12 Trinkfläschchen

Zur Besserung des Allgemeinbefindens.

PZN 1853561

30 ST

49,99€

Jetzt bestellen
50% gespart

VITAMIN

B-KOMPLEX-ratiopharm Kapseln

Enthält alle wichtigen Vitamine des B Komplexes in ausreichender Dosierung.

PZN 4132750

statt 19,90 3)

60 ST

9,99€

Jetzt bestellen
41% gespart

THOMAPYRIN

CLASSIC Schmerztabletten 1)

Bei akuten leichten bis mäßig starken Schmerzen.

PZN 3046735

statt 7,58 2)

20 ST

4,50€

Jetzt bestellen
36% gespart

SOVENTOL

Hydrocortisonacetat 0,25% Creme 1)

Zur Behandlung von entzündlichen Hauterkrankungen.

PZN 10714373

statt 7,79 2)

20 G (247,50€ pro 1kg)

4,95€

Jetzt bestellen
35% gespart

SOVENTOL

Gel 1)

Schnelle Juckreizlinderung. Ohne Duft und Konservierungsstoffe. Spürbar schon nach 60 Sekunden.

PZN 949632

statt 6,97 2)

20 G (225,00€ pro 1kg)

4,50€

Jetzt bestellen
42% gespart

MULTILIND

Heilsalbe m.Nystatin u.Zinkoxid 1)

Paste bei Entzündungen der Haut.

PZN 3737422

statt 11,97 2)

25 G (278,00€ pro 1kg)

6,95€

Jetzt bestellen
35% gespart

LEFAX

Kautabletten 1)

Bei übermäßiger Gasbildung und Gasansammlung im Magen-Darm-Bereich.

PZN 2487928

statt 12,29 2)

50 ST

7,99€

Jetzt bestellen
32% gespart

LAMISIL

Creme 1)

Macht dem Fußpilz Beine. Bei Pilzerkrankungen zwischen den Zehen reicht es oft schon aus, Lamisil nur 1 x täglich für 1 Woche anzuwenden.

PZN 1412124

statt 17,46 2)

30 G (398,33€ pro 1kg)

11,95€

Jetzt bestellen
49% gespart

IBU-RATIOPHARM

400 mg akut Schmerztbl.Filmtabl. 1)

Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber.

PZN 266040

statt 6,27 2)

20 ST

3,20€

Jetzt bestellen
31% gespart

HYLO-CARE

Augentropfen

Mit Hyaluronsäure und Dexpanthenol. Zur verbesserten Befeuchtung des Auges. Besonders tagsüber, wenn Augensalben oft nicht angewendet werden können. Sofortige Linderung für das gereizte Auge.

PZN 3754426

statt 16,95 3)

10 ML (1175,00€ pro 1l)

11,75€

Jetzt bestellen
38% gespart

HOGGAR

Night Tabletten 1)

Zur Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen. Enthält Lactose.

PZN 4402066

statt 14,49 2)

20 ST

8,95€

Jetzt bestellen
30% gespart

CLABIN

N Lösung 1)

Zur äußerlichen Behandlung von Hühneraugen, vulgären Warzen und Kallus (Schwielen).

PZN 4996189

statt 10,45 2)

8 G (911,25€ pro 1kg)

7,29€

Jetzt bestellen
50% gespart

CETIRIZIN

AL 10 mg Filmtabletten 1)

Zur Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis.

PZN 2406628

statt 7,59 2)

50 ST

3,80€

Jetzt bestellen
30% gespart

ARTELAC

Complete MDO Augentropfen

Für trockene, müde, brennende und tränende Augen.

PZN 12436056

statt 16,95 3)

10 ML (1190,00€ pro 1l)

11,90€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

staggenborg - apotheke im Kaufland

Kontakt

Tel.: 04141 407100

Fax: 04141 407109


E-Mail: stade@staggenborg.com

Internet: https://staggenborg-apotheke-stade.de/

staggenborg - apotheke im Kaufland

Freiburger Straße 2

21682 Stade

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 20:00 Uhr


Samstag
08:00 bis 20:00 Uhr


PayBack

Ihr exklusiver Rabatt

Nutzen Sie jetzt Ihre Punktechancen und profitieren Sie von Ihren PayBack Vorteilen! 

mehr lesen >

www.payback.de

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de